Landesmusikrat Niedersachsen e.V.

Martin Hutcheson

Streicherklassentag

Über den Streicherklassentag

Die Streicherklasse ist ein musikpädagogisches Konzept im Rahmen des Aktionsprogramms HAUPTSACHE:MUSIK. Verfolgt wird das Ziel der musikalischen Bildung und außerschulischen Kompetenzerweiterung. Dabei erhalten ganze Klassenverbände eine spezielle Form des Musikunterrichts, der in der Regel in enger Kooperation mit den örtlichen Musikschulen durchgeführt wird.

Der Streicherklassentag versteht sich nicht nur als Ort des Spielens, sondern auch als Ort der Begegnung sowie als Impulsgeber für die Weiterentwicklung der Streicherklassen in Niedersachsen.

Streicherklassentag 2022

Der 6. Niedersächsische Streicherklassentag fand am 30.04.2022 in Walsrode statt.

Streicherklassen der folgenden Schulen waren vertreten: Ricarda-Huch-Schule Hannover, Domgymnasium Verden, Gymnasium Walsrode, Altes Gymnasium Oldenburg, Gymnasium Athenaeum Stade und die Albertinis aus Wunstorf.

Alle Streicherklassen begannen um 10.30 Uhr mit einer gemeinsamen Probe in der Stadthalle Walsrode. Ab 12.30 Uhr gab es kleine  Mittagskonzerte der einzelnen Klassen, bis um 14.45 Uhr die Generalprobe der gemeinsamen Stücke startete. Um 15.45 Uhr begann das Festkonzert. Auf dem Programm stand neben einzelnen Stücken der Streicherklassen als gemeinsam gespielte Stücke „Hoe down“ von Stanley Fletcher und „Händel in Walsrode“, welches von Jochen Kallenberger (Gymnasium Walsrode) extra für den Streicherklassentag komponiert wurde.