Landesmusikrat Niedersachsen e.V.

Landesmusikrat Niedersachsen e.V.

Der Landesmusikrat Niedersachsen

Der Landesmusikrat Niedersachsen e.V. ist die Dachorganisation der niedersächsischen Musikkultur und repräsentiert mit 53 Landesverbänden, Landesgruppen und Institutionen mehr als eine halbe Million Bürgerinnen und Bürger, die sich in Niedersachsen professionell oder als Amateure mit Musik befassen. Er steht damit für das lebendige musikalische Netzwerk Niedersachsens und ist zugleich bestrebt, dieses nachhaltig zu sichern und weiter zu entwickeln.

Mit seinen operativ tätigen Abteilungen – dem Generalsekretariat, der Geschäftsstelle, der Landesmusikakademie und Musikland Niedersachsen – bietet er Beratung, Service und Information in allen Fragen der Musikkultur. Der Landesmusikrat wird durch das Land Niedersachsen institutionell gefördert und ist als Träger der Jugendarbeit anerkannt.

Aktuelle Informationen

IMPULS – Förderung der Amateurmusik in ländlichen Räumen – Antragstellung noch bis 30.09.2022 möglich

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien stellt mit dem Förderprogramm IMPULS fast 20 Millionen Euro für die Amateurmusik in ländlichen Räumen bereit. Die Förderung soll den Musizierenden Motivationshilfen zur nachhaltigen Stärkung und erhöhten Sichtbarkeit für den zeitnahen Neustart ermöglichen. Die Ensembles sollen zur schnellen Wiederaufnahme der Proben- und Konzerttätigkeit befähigt werden und Unterstützung bei durch die Pandemie beschleunigten Transformationsprozessen in den Bereichen (Wieder-) Gewinnung von Mitgliedern und Digitalität erhalten.

30.05.2022

Förderprogramm „Landmusik“ des Deutschen Musikrats online

Seit 5.1.2022 können Anträge hochgeladen werden, Einsendeschluss ist der 14.2.2022. Das Förderprogramm Landmusik fördert musikalisch-kulturelle Projekte im ländlichen Raum (für Kommunen bis 20.000 Einwohner), zwischen 2.000 und 10.000 € Fördermittel können beantragt werden. Maximaler Projektzeitraum ist der 1.4.2022 bis 30.9.2022. Außerdem können sich Kommunen für die Auszeichnung „Landmusikort des Jahres“ bewerben.
12.01.2022

Startklar in die Zukunft – neues Förderprogramm für kulturelle Bildung

Das Förderprogramm "Startklar in die Zukunft" wird durch Mittel des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und des Niedersächsischen Kultusministeriums finanziert, die Mittel werden von der LKJ Niedersachsen weitergeleitet. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, kulturelles und soziales Lernen und Leben, das während der Covid-19-Pandemie oft zu kurz kommt, nachzuholen. Die Antragstellung ist derzeit möglich!
24.11.2021

NJO beim Festakt 75 Jahre Niedersachsen

Zum 75-jährigen Jubiläum Niedersachsens spielte das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von GMD Stephan Zilias beim offiziellen Festakt vor 2.000 geladenen Gästen, darunter Ministerpräsident Stephan Weil, Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder und Bundespräsident a.D. Christian Wulff. Das Festprogramm wurde live im NDR Fernsehen übertragen und ist nun in der ARD-Mediathek verfügbar. Herzlichen Glückwunsch an Niedersachsen und an alle Musiker*innen des NJO — ihr habt das Festpublikum begeistert!
4.11.2021

Zusammenschluss der niedersächsischen Kulturverbände

Vertreterinnen und Vertreter von 14 niedersächsischen Kulturfachverbänden haben am 20. September  den Verein „Arbeitskreis niedersächsischer Kulturverbände e.V. (akku e.V.) “ als landesweite Interessenvertretung gegründet. Der Landesmusikrat ist Gründungsmitglied und durch Generalsekretärin Taru Kastari vertreten.
29.09.2021

Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen startet

Der Sonderfonds besteht aus zwei Modulen: kleinere und mittelgroße Veranstaltungen erhalten einen Zuschuss auf ihre Ticketeinnahmen, damit sie auch mit verringerter Teilnehmerzahl stattfinden können. Größere Veranstaltungen erhalten eine Absicherung gegen Corona-bedingte Absagen. Ab 15. Juni können kulturelle Veranstaltungen registriert werden.
14.06.2021

Anmeldung zum Newsletter