Niedersächsisches Jugendsinfonieorchester

 

AKTUELLES

Wie ist es im Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester zu spielen?
Warum ist es so eine besondere Erfahrung?

Infos zur Herbst-Arbeitsphase: 3. - 13. Oktober 2019

Programm:
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 in e-Moll op. 98
Antonín Dvořák: Cellokonzert h-moll, op. 104

Dirigent: Thomas Posth
Solist: Isabel Gehweiler

 

ÜBER DAS ENSEMBLE

Das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester NJO ist das älteste Landesjugendorchester Deutschlands. 1968 gegründet, hat es seine Vorreiterrolle mit innovativen Ansätzen, namhaften Gastdirigenten und gleichbleibend hoher musikalischer Qualität seitdem behauptet und ausgebaut.

Das Orchester vereint seit jeher die begabtesten Jugendlichen des Landes Niedersachsen, fördert sie, setzt neue Impulse und inspiriert sie damit zu musikalischen Bestleistungen.
Dabei legt das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester allerdings auch Wert auf soziale Integrität. Denn ein Klangkörper funktioniert und harmoniert nur im Zusammenspiel.
Trotz des hohen Qualitätsanspruchs steht das NJO allen jungen musizierenden Menschen in Niedersachsen offen. Einmal im Jahr lädt das Ensemble zu einem Probevorspiel – dort können sich junge Musikerinnen und Musiker im Alter zwischen 13 und 20 Jahren für das Orchester bewerben.

Das NJO hat sich in den knapp 50 Jahren seines Bestehens weit über die Grenzen Niedersachsens und Deutschlands einen Namen gemacht. Das außergewöhnliche Ensemble ist ein beliebter Gast im In- und Ausland. Dabei kann es mit großer Medienerfahrung aufwarten. Gerne und häufig spielt das Ensemble auch bei offiziellen Empfängen und Feierstunden.
So spielte das NJO zum Beispiel schon bei zentralen Festakten wie dem „Tag der Deutschen Einheit“ für die Bundeskanzlerin und den Bundespräsidenten. Auch auf eine Zusammenarbeit mit dem japanischen Dirigenten Eiji Oue und dem ECHO Klassik-Preisträger und Tuba-Professoren Andreas Martin Hofmeir kann das Orchester zurückblicken.

Seit einigen Jahren besteht eine fruchtbare Orchester-Patenschaft zum Niedersächsischen Staatsorchester Hannover. Hierdurch ist das NJO regelmäßig im Rahmen des Orchesterfestes der Staatsoper Hannover zu erleben. 
Der Schirmherr des Orchesters ist der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.

Anmeldung Probespiel

Anmeldung für das Probespiel der Landesjugendensembles und des Kammermusik-Förderkurses


Bewirb dich jetzt!

Die Landesjugendensembles Niedersächsisches Jugendsinfonieorchester (NJO), Landesjugendblasorchester Niedersachsen (LJBN)Landesjugendensemble Neue Musik (LNM) und der Kammermusik-Förderkurs (KFK) veranstalten zusammen an einem Wochenende das Probespiel für ihre Arbeitsphasen 2020.

Zum Probespiel können sich Jugendliche aus Niedersachsen anmelden, die zwischen 13 und 21 Jahre alt sind und noch keine musikalische Berufsausbildung begonnen haben. Vom 10. bis 12. Januar 2020 werden die künstlerischen Leiter*innen und Dozenten*innen der drei Landesjugendensembles und des KFK die musikalischen Vorträge der jungen Bewerber*innen anhören. Beim Probespiel wird ein Vortrag zweier musikalischer Werke unterschiedlichen Charakters und nach Möglichkeit verschiedener Epochen erwartet. Es ist möglich sich für ein oder mehrere Ensembles zu bewerben!

Anmeldeschluss für das Probespiel 2019 ist der 01. Oktober 2019.

Die Anmeldung zum Probespiel ist mit dem unten folgenden Formular, sowie per E-Mail mithilfe des Anmeldebogens im Flyer möglich. Den Flyer können Sie hier herunterladen.

Zeitraum: 10. bis 12. Januar 2020
Ort: Landesmusikakademie Niedersachsen in Wolfenbüttel

Falls Du für das NJO vorspielen möchtest, findest Du unter folgendem Link die Stellen, die beim Probespiel vorgespielt werden sollen: Noten für das NJO

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Falls Sie Hilfe beim Ausfüllen des Formulars brauchen, kontaktieren Sie den Administrator: Lennart Möller